Chokladbollar Schokoladenbällchen

 

Chokladbollar sind typisch schwedisch und werden in Schweden gern zum Kaffee (fika) gereicht.  Diese verführerisch leckeren, kleinen, süßen Dickmacher lassen sich ganz einfach selbst machen.
Für ca. 20 Stück braucht man:

100 g Butter (geschmolzen)
100 g feinen Zucker
120 g Haferflocken
1 Espresso (abkühlen lassen)
3-4 EL gutes reines Kakaopulver (keinesfalls Nesquick o.ä.)
1 EL Vanillezucker
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Rosenwasser
Kokosflocken oder Zucker und Zimt

Alle Zutaten gut mischen und für 1 Stunde in den Kühlschrank.
Jeweils die Masse auf einem Teelöffel mit befeuchteten Händen zu einem kleinen Pralinen rollen und in den Kokosflocken wälzen. Wer nicht so gern Kokosflocken mag, kann die Bällchen in einer Zucker-Zimt-Mischung wälzen.
Die Schokoladen-Pralinen schmecken leicht gekühlt besonders gut.
Die Schokoladenbällchen lassen sich luftdicht verpackt im Kühlschrank circa 1 Woche aufbewahren.
Wer sich für „typisch schwedische“ Gerichte interessiert, wird hier fündig.