Kalter Hund "Schwerdt am Herd!"

Kalter Hund “Schwerdt am Herd!”


Kalter Hund, der Geburtstagskuchen unserer Kindheit. Inspiriert durch Rezepte aus dem Internet, habe ich diese leichtere Variante entwickelt. Statt Kokosfett wird Schlagsahne genommmen.

Kalter Hund mit Banane und Eierlikör

Rezept und Zubereitung:

300 ml Schlagsahne
400 g Zartbitterkuvertüre
1 Prise Salz
2-3 Bananen
Eierlikör
Butterkekse
2–3 El Rum

Die Sahne mit einer Prise Salz und dem Rum in einem (Simmer-)Topf erwärmen und die gehackte Schokolade darin auflösen. Bananen schälen und längs in 3-4 Scheiben schneiden.Eine kleine Kastenform (25 x 10 cm) dünn einölen und mit Klarsichtfolie auslegen. Durch das Öl haftet die Folie besser.Den Boden mit etwas Schokoladenmasse bedecken. Dann abwechselnd Butterkekse, Bananen und Schokoladenmasse einschichten. Jede Butterkekssschicht mit Eierlikör (1 cm hoch) bestreichen. Mit Schokoladenmasse abschließen. Mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

P.S.
Kalter Hund, wird auch Lukullus, Kalte Pracht, Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter, Kalter Igel, Zebratorte, Kekskuchen oder Kellerkuchen genannt.