Ideal für ein “Kaltes Buffet”.
Schmeckt am nächsten Tag am Besten!
Im Sommer zu Gegrilltem hervorragend.
Kann man am Vortag zubereiten.

Hier mein Rezept.

Tabouleh

300 g Bulgur (Weizengriess, gibt’s beim Türken)
1 Salatgurke, würfeln
4 Tomaten, würfeln
4 Frühlingszwiebeln, in Scheiben schneiden
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
2 Zitronen (Saft und Abrieb, also ungespritzte Zitronen nehmen)
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 Teelöffel Harissa (marokkanische, scharfe Gewürzpaste aus Chili und Kümmel)
1 Esslöffel Granatapfelsirup (Konzentrat, gibt es beim Türken)
Eisbergsalat, klein geschnitten, zwei Hände voll
2 Bunde (!!) Petersilie gehackt
2-3 Esslöffel frische Minzblätter, gehackt
5 Esslöffel Olivenöl
Salz

Den Bulgur in Gemüsebrühe vorquellen und abkühlen lassen.
Dann die Salatgurke, die Tomaten, Frühlingszwiebeln und die rote Zwiebel unter den Bulgur heben.
Den Zitronensaft und -abrieb, Knoblauch, Harissa, Granatapfelsirup im Olivenöl verrühren und dann unter die Masse heben.
Zum Schluss den Eisbergsalat, die Petersilie und die Minzblätter ebenfalls unterheben und den Tabouleh abgedeckt im Kühlschrank eine Nacht ziehen lassen.