LCHF!! Schwedischer Kladdkaka in nur 7 Minuten Backzeit!

LCHF!! Schwedischer Kladdkaka in nur 7 Minuten Backzeit!

 

Ein schwedischer Klassiker. Den bekommt man in Schweden oft angeboten, weil er schnell und einfach herzustellen ist. 

Es geht das Gerücht, dass jede Familie ein eigenes Rezept hat. Kladdig bedeutet übrigens klebrig und so soll der Kuchen auch werden. Vielleicht wird er deshalb auch von einigen despektierlich Kladderadatschkuchen genannt.
Auf jeden Fall ein überaus leckerer Kuchen und bei meiner LCHF -Variante,also gänzlich ohne Zucker, beträgt die Backzeit lediglich 7 Minuten!!

Und so einfach geht es:
Den Boden einer 24′er  Springform mit Backpapier auskleiden. Den Rand der Form mit Butter einfetten.

  • 4 Eier
  • Stevia Süße o.ä. entsprechend circa 60 g Zucker 
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Butter
  • 100 g Bitterschokolade mind. 80% 
  • 60 g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver

 Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Eier und “Alternativ-Zucker” in ca. 4 Minuten schaumig rühren.
Die geschmolzene Butter und Schokolade hinzufügen und einrühren.
Dann das Mandelmehl und das Backpulver hinzufügen und kurz weiterrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
Die Masse in die Springform füllen und auf der mittleren Stufe 7 (!!) Minuten backen.
Vorsichtig aus dem Backofen nehmen.
Der Kuchen ist zu dem Zeitpunkt noch nicht fest und richtig fest wird er auch nicht, denn es ist ja ein Kladdkaka, also ein klebriger Kuchen. 
Der Kladdkaka sollte mindestens eine Nacht ruhen (gerne im Kühlschrank) und schmeckt dann am nächsten Tag richtig lecker.

Als I-Tüpfelchen wird er mit Schlagsahne und Himbeeren serviert.

P.S.
Einen Tipp, wie man einfach Vanilleextrakt selbst herstellt, gibt es hier.

Kürzlich habe ich den Kladdkaka mit einer Zimt-Sahne (geschlagene Sahne, Zimt und ein wenig Stevia) bestrichen und mit frischen Blaubeeren belegt. Kam sehr gut an. 27073083_10156072075123770_2938698777171942241_n