LCHF Schokoladenkuchen

LCHF Schokoladenkuchen

 

LCHF Schokoladenkuchen mit Haselnussboden

Für den Boden:
200 g Haselnüsse gemahlen
100 g Mandelmehl
40g weiche Butter
2 TL Wasser
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt bzw. gemahlene Vanille
Süße entsprechend 1 EL Zucker

Für die Füllung
200 g Mascarpone
200 g geschlagene Sahne 40%
100 g Zartbitterschokolade min. 80%
3-4 EL Kakao
80 g Butter
wenige Tropfen Rumaroma oder 3 EL Rum
1 Prise Salz
50ml Sahne 40%
5 Blatt Gelatine

Süße entsprechend 3-4 EL Zucker

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen:
Die Zutaten für den Boden kräftig kneten. Eine 26′er Form mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Dann den Boden mit der Nussmasse auskleiden und am Rand circa 2 cm hochziehen. Funktioniert am besten mit feuchten Händen.

Für 15 Minuten backen und dann auskühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Für die Füllung wird die Mascarpone in einem Topf erwärmt, bis sie flüssig ist. Abkühlen lassen und die Gelatine Blatt für Blatt in der Masse auflösen.
Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen und dann mit dem Rumaroma, der Prise Salz und der Süße hinzugeben und rühren, bis alles vermischt ist.
Nun die 50 ml Sahne unterrühren, die der Füllung einen seidigen Glanz gibt.
Nachdem die Mischung abgekühlt ist, wird die geschlagene Sahne untergehoben.

Die fertige Füllung wird auf den Haselnussboden gegossen, glatt gestrichen und muss dann über Nacht ziehen..

Wer es auf die Spitze treiben will, schlägt sich dazu Sahne, die mit Vanille oder Zimt aromatisiert wird ;-)

(inspiriert durch ein Rezept von lachfoodies)