Versunkener Apfelkuchen lowcarb

Versunkener Apfelkuchen lowcarb
“Schwerdt am Herd!”

 

 

Versunkener Apfelkuchen lowcarb

Wir brauchen:
Springform (22 cm)
2 Eier
25 g Erythrit
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
25 g  Mandelmehl
15 g Kokosmehl
1 geh. EL Flohsamenschalenpulver
2 EL Eiweisspulver
1 TL Backpulver
50 g zerlassene Butter
3-4 süßsaure Äpfel z. B. Elstar

Backofen auf 170 Grad Umluft.
Die Eier trennen.
Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden.

Mit einem Klacks Butter, ein wenig Zimt und Erythrit in einem Topf erhitzen und karamellisieren.
Abkühlen lassen.
Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden und die Ränder fetten.
Eidotter, Erythrit, Zimt, Salz und die geschmolzene Butter 5 Minuten mit dem Mixer rühren.
Dann die restlichen Zutaten zugeben und zu einem homogenen Teig verrühren.
Jetzt den Eischnee vorsichtig unterheben
Die Masse in die Springform füllen und glatt streichen.
Die abgekühlten Apfelspalten in den Teig drücken und ca. 25 Minuten backen.
Sollte der Kuchen zu viel Farbe nehmen, einfach mit ein em Stück Backpapier abdecken.

Dazu Sahne aufschlagen und mit Erythrit und Zimt aromatisieren und über den Kuchen geben

Guuuuten!