schokonuss

Bernd’s mörder  Schoko-Mandelkuchen
(fast) ohne Mehl

Man nehme:
200 g gute Zartbitterschokolade
200 g weiche Butter
200 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
2 geh. EL Griess
1 Pkt. bzw. 1 geh. EL Vanillezucker
1 Vanillestange
1/2 TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
4 TL Rosenwasser
4-5 Tropfen Rumaroma oder besser 3 gehäufte (!!) EL Rum
4 mittelgrosse Eier
1 geh. EL Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Den Backofen vorheizen auf 160 Grad (Ober- und Unterhitze)
Für den Teig die feine Zartbitterschokolade mit der Butter schmelzen. (Im Wasserbad oder im Simmertopf. Im Notfall die Mikrowelle ….)
Den Zucker, Vanillezucker, die Mandeln, das Mark der Vanilleschote und die anderen Gewürze hinzufügen. Die Eier einzeln zugeben und sorgfältig rühren, so dass sich die Masse gut bindet. Zuletzt das Mehl, den Griess, Backpulver und die Prise Salz untermengen.

Den Teig in eine 26’er Springform (mit Backpapier auslegen) bei 160 Grad im vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.
Über Nacht abkühlen lassen. Mit Puderzucker dekorieren und dann in eine geschlossene Form geben.
Das Aroma entwickelt sich sehr fein nach zwei, drei Tagen in einer geschlossenen Aufbewahrungsform.
Wer es denn “kulinarisch-kalorisch” auf die Spitze treiben will, der gönnt sich zu diesem mörder Schoko-Mandelkuchen eine verträumte Kugel Vanille-Eis, die auf einem See von pürierten Himbeeren schwimmt…..
Und wer sich gern das „making of“ von meinem mörder Schoko-Mandelkuchen bei youtube anschauen will, der klickt hier!