Archive for the ‘Backen und Desserts’ Category

LCHF Rosinenstuten / Rosinenbrot by Bernd

LCHF Rosinenstuten Rosinenbrot by Bernd 200 g Mandelmehl 70 g Pofiber 4 EL Fiberhusk (Flohsamenpulver) 3 TL Backpulver 1 Prise Salz Süße entsprechend 50 g Zucker 1 TL Vanille-Extrakt 100 g eingew. Rosinen 6 Eier 125 g Butter geschmolzen 500 g türk. Joghurt 10% Die trockenen Zutaten mischen. Die Eier schaumig schlagen ( 5 Min.) […]

LCHF Eiskonfekt LCHF Is-choklad

    LCHF Eiskonfekt “Schwerdt am Herd!” für 30 kleine Förmchen 60 g Kokosöl 40 g Bitterschokolade mind. 80% Kakao 2 Eier 1 EL Backkakao 1 Prise Salz 2 TL Vanilleextrakt 1 EL Rum alternative Süße nach Gusto Das Öl und die Schokolade schmelzen. Salz, Vanilleetrakt, Rum und Süße unterrühren. Die Eier kräftig aufschlagen und […]

LCHF Erdbeer-Mascarpone-Torte mit Mürbeteigboden

  LCHF Erdbeer-Mascarpone-Torte mit „Biskuitboden“  Boden: 100g weiche Butter 3 Dotter 40g Süße 50 gemahlene Mandeln 30g Kokosmehl 3 EL Eiweisspulver 2 TL Vanilleextrakt ½ Paket Weinstein-Backpulver eine Prise Salz 1 EL Flohsamenpulver 3 Eischnee   Zubereitung: Die weiche Butter mit dem alternativen Zucker schaumig rühren, die Dotter einzeln dazugeben. Trockene Zutaten unterrühren. Den mit […]

LCHF Apfel-Käsekuchen

LCHF Apfel-Käsekuchen 400 g Speisequark 40% 200 g gemahlene Mandeln Süße entsprechend 6 EL Zucker 4 Eier 1 TL Zimt 1 Vanilleextrakt ½ TL gemahlene Vanille Saft und Abrieb von einer Bio-Zitrone 3-4 Äpfel Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen. Eine 24-er Form mit Backpapier auslegen und […]

LCHF Erdbeer-Sahne-Torte

LCHF Erdbeersahnetorte Boden: 3 Eier 50 g Süße (Erythritol, Xylit o.ä.) 1 Prise Salz 3 EL Rum oder ½ Ampulle Rumaroma 1 TL Vanilleextrakt 1 TL Zimt 40 g Butter 50 g Zartbitter mit 81% Kakao 150 g gemahlene Haselnüsse ½ Paket Backpulver Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Schokolade und Butter im Wasserbad  […]

LCHF Schokoladenkuchen mit Haselnussboden

  LCHF Schokoladenkuchen mit Haselnussboden Für den Boden: 200 g Haselnüsse gemahlen 100 g Mandelmehl 40g weiche Butter 2 TL Wasser 1 Prise Salz 1 TL Vanilleextrakt bzw. gemahlene Vanille Süße entsprechend 1 EL Zucker Für die Füllung 200 g Mascarpone 200 g geschlagene Sahne 40% 100 g Zartbitterschokolade min. 80% 3-4 EL Kakao 80 […]

Mohnstriezel lowcarb –Stollen mit Mohn — Mohnstollen lowcarb

Mohnstriezel Stollen mit Mohn low-carb Mohnstollen   für den Stollenteig:   250 g gem. Mandeln 1 EL Flohsamen gemahlen 2 TL Pfeilwurzelextrakt 2 EL Mandelmehl 1 EL Kartoffelfasern (Pofiber) 250 g Magerquark 3 Eier 120 g weiche Butter Süße entsprechend 100 g Zucker 2 TL Rosenwasser 1 Päckchen Backpulver Abrieb einer Bio-Zitrone alternativ 1 Ampulle […]

LCHF!! Schwedischer Kladdkaka in nur 7 Minuten!!

Ein schwedischer Klassiker. Den bekommt man in Schweden oft angeboten, weil er schnell und einfach herzustellen ist.  Es geht das Gerücht, dass jede Familie ein eigenes Rezept hat. Kladdig bedeutet übrigens klebrig und so soll der Kuchen auch werden. Vielleicht wird er deshalb auch von einigen despektierlich Kladderadatschkuchen genannt. Auf jeden Fall ein überaus leckerer […]

LCHF-Blitzeis in 30 Sekunden

LCHF-Blitz-Erdbeereis in 30 Sekunden Das geht nun wirklich ratzfatz. Eiscreme in 30 Sekunden Nach unserem Dinner heute Abend hatten wir noch Lust auf ‘was Süßes. Also, schnell 12 TK-Erdbeeren mit 200 ml flüssiger Sahne  in einen Mixbecher und dann pürieren. Wer will, kann ja noch etwas Süße hinzufügen. Als Deko gab es noch etwas Basilikum, […]

LCHF Beeren-Joghurt-Torte (mit Video)

  Zutaten für die LCHF Beeren-Joghurt-Torte für den Boden: 3 Eier 40g Kokosöl 25g Kakao 30g Mandelmehl 1-2 TL Vanille-Extrakt 1/2 TL gemahlene Vanille 1 Prise Salz 1 TL Natron Süße. Da muss sich jeder selbst herantasten, welchen und wieviel Süßstoff er einsetzt.   Das Kokosöl schmelzen und mit dem Kakao verrühren. Die Eier mit […]

Schoko-Kirschkuchen mit eingelegten Rum-Kirschen

  Schoko-Kirschkuchen mit eingelegten Rum-Kirschen. Zutaten:    jeweils 132,5 g (!!) Zucker, Butter und Mehl 3 Eier 1 Glas Kirschen, entsteint 1 TL Vanilleextrakt 2 TL Vanillezucker 1/2 TL gemahlene Vanille 1/4 l Milch 5 EL Rum einige Tropfen Rumaroma 1 Prise Salz Puderzucker zur Deko. Mindestens 4 Stunden vorher: Die entsteinten Kirschen in Hälften […]

Orangencréme -einfach und schnell-

Orangencréme

4 grosse Orangen
200 g Schlagsahne
4 EL Zucker
4 Blatt Gelatine
5 Tropfen Orangenblütenöl

Zuerst die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
Dann die Schlagsahne schlagen und kalt stellen.
Nun die Schale mit der weissen Schaleninnenhaut von den Orangen abschälen.
Die abgeschälten Orangen grob zerteilen und in ein hohes Gefäss geben.
Den Zucker hinzufügen und alles pürieren. Das Orangenblütenöl zugeben.
Das Orangenpüree in eine Schale geben.
Die Gelatine aus dem Einweichwasser nehmen und in einer Stielkasserolle bei moderater Hitze auflösen.
Die aufgelöste Gelatine zum Püree geben.
Warten, bis die Masse beginnt anzuziehen.
Dann die Schlagsahne vorsichtig unterrühren.
In Gläser füllen und mindestens 2 Stunden, besser über Nacht kalt stellen.

Als Deko lege ich einige in Grenadinesirup marinierte Orangenflets auf die Créme.

Eierlikör-Ameisenkuchen

Eierlikör-Ameisenkuchen “Schwerdt am Herd!”
Eierlikör-Ameisenkuchen

Für eine 26cm Springform

200g Butter
4 Eier
180g Zucker
200g Mehl
1 Pck. Backpulver
300 ml Eierlikör
1 Pck. Vanillezucker
1 Beutel Schokostreusel 200 g

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen.
Die Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren.
Die Eier nacheinander unterschlagen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Das Mehl und Backpulver dazu sieben und kurz verrühren.
Den Eierlikör und die Streusel hinzufügen.
In die Backform geben und 60-70 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
10 Minuten in der Form auskühlen lassen und danach auf dem Kuchengitter.
Schmeckt am besten am nächsten Tag.

Schwarzbrot im Glas

Schwarzbrot im Glas “Schwerdt am Herd!” Schwarzbrot Buttermilch Hefe Zuckerrübensirup Weck-Gläser Sturzgläser

Saftige Schoko-Muffins

Saftige Schoko-Muffins “Schwerdt am Herd!”

Chili-Brot

Zutaten 1kg Mehl 300g geriebenen Gouda oder Emmentaler 2 EL süss-saure Chili-Sauce 1 EL Paprikapulver 1 TL Backpulver 30g Salz 30g Honig 3Pkg. Trockenhefe 600ml lauwarmes Wasser Anleitung 1. Den Käse fein reiben und mit dem Mehl, Paprikapulver, süss-saurer Sauce, Backpulver und Salz mischen. 2. Den Honig in der Hälfte des Wassers auflösen, dann die […]

Waldmeister-Götterspeise-Frischkäsetorte

Waldmeister-Götterspeise-Frischkäsetorte “Schwerdt am Herd!”

Frischkäse-Himbeertorte mit Götterspeise

Götterspeise-Frischkäse-Himbeertorte,Rezept und Zubereitung in einer 22-er Form.

Für den Boden:
15-20 Löffelbiskuits
120 g Butter
1/2 Tafel geraspelte Zartbitterschokolade

Für die Füllung:
150 g Himbeeren aus dem Glas (180 ml Saft auffangen)
1 Pkt. Götterspeise Himbeere (alternativ Kirsch)
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Blatt Gelatine
300 g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
150 g Joghurt Natur stichfest
200 ml Schlagsahne

Für den Spiegel:
1 Pkt. Götterspeise Himbeere

Die Löffelbiskuits fein zerbröseln, entweder mit dem Multihacker oder in einem Gefrierbeutel und dann mit dem Nudelholz ….

Die Butter schmelzen und mit den Bröseln vermengen. Als Boden in die Form geben, festdrücken. Dann die geraspelte Schokolade darauf verteilen. Für 25 Minuten in den Gefrierschrank.

Die Himbeeren in einem Sieb abtropfen lassen und 180 ml vom Saft auffangen.

Die Gelatine (gem. Anleitung) in kaltem Wasser einweichen.

1 Pkt. Götterspeise Himbeere nach Anleitung (evtl. muss Zucker hinzugegeben werden) in den aufgefangenen Himbeersaft geben und 10 Minuten quellen lassen.

Dann langsam erwärmen (nicht kochen!!) und die Gelatine hinzugeben und rühren, bis sich alles aufgelöst hat…

Quark-Kirschkuchen mit Streuseln / Kirsch-Quarkkuchen mit Streuseln

Quark-Kirschkuchen mit Streuseln, Kirsch-Quarkkuchen mit Streuseln, Quark, Topfen, medhamn, schwerdt am herd,

Himbeer-Frischkäse-Brownie-Torte (oder mit Erdbeeren!)

Himbeer-Frischkäse-Brownie-Torte

Topfensoufflé-Torte / Quarksoufflé-Torte

Topfensoufflé-Torte / Quarksoufflé-Torte

Neulich in Wien beim Café Demel haben wir diese toll anzuschauende Torte mit dem imposanten Namen „Topfensoufflé-Torte“ gesehen. Topfen ist der österreichische Ausdruck für Quark. Es wird sich also um einen Käsekuchen handeln, den ich allein auf Grund seines Namens nachbacken werde.

Ein schönes Rezept für eine Topfen-Soufflé-Torte habe ich im Internet gefunden und entsprechend angepasst.

Topfensoufflé-Torte / Quarksoufflé-Torte
(für eine 20’er Springform

Boden
10-12 Digestiv-Kekse o.ä.
60 g weiche Butter
1 Prise Salz

Quarkmasse:

1 Vanillestange
40 g zimmerwarme Butter
270 ml Milch
1 Paket Vanille-Puddingpulver
300 g Magerquark
40 g Sultaninen
fein abgeriebene Schale von 1 Biozitrone
3 Eiweiß
60 g Zucker

Zubereitung

1. Für den Boden die Kekse zerbröseln und mit der Butter und 1 Prise Salz verrühren. Den Keksmasse mit einem Esslöffel in die Springform drücken und für 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Für die Topfenmasse die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanilleschote, -mark und Butter in 200 ml Milch aufkochen. 50 ml Milch mit dem Vanille-Puddingpulver verrühren, unter ständigem Rühren zu der kochenden Milchmischung geben und aufkochen. Den Quark zugeben, unterrühren und nochmals aufkochen. Topf von der Kochstelle nehmen und Sultaninen und Zitronenschale unterheben.

3. Das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Eiweiß vorsichtig unter die noch heiße Quarkmasse heben. Soufflémasse in die Springform geben und glatt streichen. Die Oberfläche mit der restlichen Milch einpinseln und die Torte im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der mittleren Schiene 18-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Griessflammeri(e) mit Kirschen – Griessbrei mit Kirschen

Griessflammeri(e) mit Kirschen – Griessbrei mit Kirschen Rezept mit Foto “Schwerdt am Herd!” mit wassergekämmtem Haar und in kurzen Hosen in der elterlichen Küche saßen und -richtig!- Griessbrei mit Kirschen aßen.

Muffins mit Äpfeln und Marzipan

Muffins mit Äpfeln und Marzipan “Schwerdt am Herd!”

Hamburger Klöben

Für eine 1,5 kg Brotform (35×15 cm)
Wer nur eine kleine Form hat, nimmt die Hälfte der Zutaten.
1 kg Mehl (750 g 450‘er Mehl und 250 g 550‘er Vollkornmehl)
1/2 l Milch
100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
1 Ei
200 g Butter
1 TL Salz
1 Würfel Hefe
1/4 TL Kardamom
200 g Rosinen
3 TL in Rum eingelegte Rosinen

Die Milch leicht erwärmen und darin Zucker, Salz, Vanillezucker und Butter lösen.
Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken.
Im lauwarmen Milchgemisch die Hefe auflösen. Die Milch darf auf keinen Fall zu heiss sein, da sich dann die Hefe nicht entwickelt.
Alles durchkneten. Zitronensaft, Kardamom, Rosinen und das Ei unterkneten.
Den Teig abgedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.
Der Teig sollte sein Volumen sichtbar vergrößert haben.
Erneut kurz durchkneten und in eine Kastenform geben.
Wiederum mindestens 30 Minuten gehen lassen.
Den Ofen auf 180 Grad Umluft bzw. 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Den Teig mit einem EL Milch bestreichen und für 30 Minuten in den Ofen geben
Stöckchenprobe!
Traditionell essen wir Hamburger den Hamburger Klöben mit Butter und Marmelade.
Viel Spass beim Nachbacken!

Kalter Hund -eine leichtere Variante-

P.S.
Kalter Hund, wird auch Lukullus, Kalte Pracht, Kekstorte, Kalte Torte, Kalte Schnauze, Schwarzer Peter, Kalter Igel, Zebratorte, Kekskuchen oder Kellerkuchen genannt.

Götterspeise-Frischkäse-Mandarinen-Torte

Götterspeise-Frischkäse-Mandarinen-Torte
Götterspeise-Frischkäse-Mandarinen-Kuchen
Göttterspeise Zitrone
Eierlikör

Rosinenbrote mit Quark und Safran

Für meine Rosinenbrote (es werden 2) brauchen wir:
500 g Mehl
1 Würfel frische Hefe
200 ml Milch
60 g Zucker
1 Vanillezucker
80 g Butter (ich habe Meersalzbutter genommen)
1/2 TL Salz
2 Eier
4 EL Magerquark
150 g Rosinen
einige Safranfäden für die Farbe (Safran macht den Kuchen gel…..)

Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Da hinein 5 EL Milch, etwas Zucker und die gebröckelte Hefe. 15 Minuten gehen lassen, bis der Vorteig Blasen wirft. Dann mit dem Kneten beginnen (Küchenmaschine mit Knethaken) und die restlichen Zutaten nach und nach zugeben. Circa 10 Minuten kneten, bis sich der Teig vom Rand löst. Abdecken und erneut gehen lassen, diesmal für 30 Minuten. Danach erneut kurz kneten, den Teig teilen und in jeweils eine Backform geben. Abdecken und erneut für 30 Minuten gehen lassen.

Dann im auf 165 Grad Umluft vorgeheizten Backofen für 25-30 Minuten backen.

Die Rosinenbrote auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Quark-Mohnbrot oder Mohn-Quarkbrot mit Rosinen

          Quark-Mohnbrot oder Mohn-Quarkbrot mit Rosinen Rezept mit Fotos für 2 Brote Wichtig ist dass für den Hefeteig alle Zutaten zimmerwarm, aber keinesfalls zu heiss sind. Wenn z.B. die Milch zu heiss ist, geht die Hefe nicht auf. Ist die Milch zu kalt, dauert es länger, bis die Hefe geht. Für […]

Julkuchen (Kanelkakor) sind schwedische Weihnachts-Kekse mit Zimt

Julkuchen (für ca. 80 Kekse)

(Rezept mit Fotos)

Julkuchen (Kanelkakor) sind schwedische Weihnachtskekse mit Zimt.
Die Julkuchen sind relativ einfach und schnell herzustellen.

Schnelle Rosinenbrötchen mit Quark (Backpulver)

                Mit meinen Rosinenbrötchen aus Hefeteig war ich nicht zufrieden. Die gehen nicht so richtig auf und werden etwas fester. Das liegt am Quark und der Buttermilch. Der Geschmack ist allerdings sehr gut. Trotz- und alledem sollen meine Rosinenbrötchen luftig, locker und oberlecker sein. Und das habe ich […]

Rosinenbrötchen mit Quark und Buttermilch (Hefeteig)

  Rosinenbrötchen mit Quark und Buttermilch (Rezept mit Fotos)   500 g Mehl 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe 5 g Salz 75 g Zucker 50 mlÖl 200 g Magerquark 150 ml Buttermilch Abrieb von einer Bio-Zitrone 60 g Rosinen  Zubereitung  Die  Buttermilch leicht erwärmen und mit dem Salz und der Hefe einen Vorteig […]

Mohnzopf mit Mohn, Marzipan und Rum-Rosinen

Mohnzopf mit Mohn, Marzipan und Rum-Rosinen.

Apfel-Mohnkuchen …. den kann man auch rauchen ;-)

Apfel-Mohnkuchen, Apfelkuchen mit Mohn, den kann man auch rauchen ;-)

Schokoladen-Orangenkuchen mit englischer Orangenmarmelade

Schoko-Orangenkuchen bzw. Schokoladen-Orangenkuchen mit original bitterer Orangenmarmelade.

Italienischer Ricotta-Kuchen

  Die Zutaten: 125 g Butter 175 g Zucker 3 Eier 200 g Mehl 1 Prise Salz 250 g Ricotta der Abrieb von einer Bio-Zitrone 1 ganzes Pkt. Backpulver 1 Apfel geschält, das Kerngehäuse entfernt und dann geraffelt. Zur Deko Puderzucker Den Backofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Die zimmerwarme Butter und den Zucker […]

Blaubeer-Frischkäse-Torte

Blaubeer-Frischkäse-Torte für den Boden: 125 g Löffelbiskuits 1 EL Haselnuss-Krokant 120 g Butter für die Frischkäsecreme: 500 g Frischkäse (z.B. Philadelphia) 150 g Naturjoghurt 2 EL Zucker Abrieb von einer Bio-Zitrone 1 Paket Tortenguss 60 g Zucker 120 ml Wasser für den Belag: 350 g Blaubeeren frisch 1 Pkt. Tortenguss 2 EL Zucker 200 ml […]

Puffer mit Schokolade (Topfkuchen) Schokoladenpuffer

Puffer mit Schokolade Schokoladenpuffer Topfkuchen
Rezept mit Foto, Video auf youtube

Schoko-Bällchen (Chokladbollar)

Chokladbollar sind typisch schwedisch und werden in Schweden gern zum Kaffee (fika) gereicht. Diese verführerisch leckeren, kleinen, süßen Dickmacher lassen sich ganz einfach selbst machen.

Orangen-Mandelkuchen oder Mandel-Orangenkuchen

    “Zwei Apfelsinen im Haar und an den Hüften Bananen, das trägt Rosita seit heut’ zu einem Kokosnusskleid?” trällerte fröhlich France Gall und  Heinrich Heine dichtete: “Die Apfelsinen, lieb Mütterlein, Sind gut, und mit wahrem Vergnügen Verschlucke ich den süßen Saft, Und ich lasse die Schalen liegen.” So, und nun das sehr einfache Rezept […]

Burgunder-Pflaumen

  Ganz einfach herzustellen. Schmeckt lecker zu Eis ….. Habe mich durch ein Blog inspirieren lassen und eine kleine Menge probiert. 150 g Trockenpflaumen 180-200 ml Rotwein 110 g Honig 1 TL Vanillezucker (selbstgemacht) 1/4 TL Zimt Alles (ausser den Trockenpflaumen) kurz aufkochen lassen. In den Sud die Trockenpflaumen geben. Abkühlen lassen und in ein […]

Schneller Kirschkuchen

  Rezept für einen schnellen Kirschkuchen   – 1 Glas Schattenmorellen (350 g Abtropfgewicht) – 5 Eigelbe – 140 g Zucker – 80 g weiche Butter – 180 g Mehl – 1/2 Päckchen Backpulver – 5 Eiweiße – 1 Prise Salz   Die Kirschen abtropfen lassen. Eiweiße mit der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Eigelbe, […]

Birnen-Schokoladen-Tarte

Mit der Idee, eine Birnen-Schokoladen-Tarte mit Blätterteig zu backen, gehe ich schon etwas länger schwanger. Heute nun war es so weit. Ging recht einfach und flott von der Hand. Hier das Rezept: BIRNEN-SCHOKOLADEN-TARTE 1 Packung Blätterteig 200 g dunkle Schokolade 50 g Zucker 200 g Créme fraiche 1 Ei 1 Eigelb 1 gr. Dose Williams-Christ-Birnen […]

Spitzbuben

Rezept Spitzbuben 200 g weiche Butter 100 g Puderzucker 1 Prise Salz 1 Vanillestange (Mark auskratzen) 1 Vanillezucker 2 Eigelb 100 g gemahlene Mandeln 300 g Mehl Puderzucker zum Dekorieren Aus den o.a. Zutaten rasch einen Teig kneten und mindestens 1 Stunde kühl stellen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Plätzchen in Sternform ausstechen. Die […]

Quarkbällchen

Aus dieses Zutaten einen Rührteig herstellen. Circa 15 Minuten quellen lassen. In einer Friteuse (alternativ Topf mit Öl circa 5 cm hoch) das Öl 170 Grad heiss werden lassen. Einen Teelöffel voll Teig mit einem zweiten Teelöffel vorsichtig in das heisse Öl “schubsen”.  Die Menge Teig auf einem Teelöffel ist vollkommen ausreichend, denn die Quarkbällchen […]

Orangen-Bananen-Ingwer-Preisselbeerbrot

Orangen-Bananen-Ingwer-Preisselbeerbrot Durch die Nüsse und dem Orangensaft bleibt das Brot schön saftig. Und der Ingwer hilft vorzüglich gegen Seekrankheit! 175 g Mehl 3 TL Backpulver 150 g brauner Zucker 2 vollreife Bananen , zerdrückt 50 g getrocknete Cranberries (Preisselbeeren) gewürfelt 25 g Haselnüsse gemahlen 50 g kandierter Ingwer, gewürfelt 5-6 EL frischen Orangensaft 2 Eier, […]

Kleiner Ingwerkuchen á la Siebeck

Der Ingwerkuchen entsteht, indem 200 g sehr weiche Butter (ich habe 200 ml Sonnenblumenöl statt Butter genommen) mit 3 ganzen Eiern und 1 Eigelb, 180 g Zucker und 200 g Mehl zu einem glatten Teig verrührt werden. Sodann werden 100 g grob gehackte, kandierte Ingwerwürfel untergemischt. Zusätzlich wird das 1 übrig gebliebene Eiweiß mit einer […]

Zitronige Philadelphia-Torte zwiefach genoppt

Zitronige Philadelphia-Torte zwiefach genoppt! 150 -200 Gramm Löffelbiscuit 125 Gramm Butter 2 Zitronen; unbehandelt Saft und Schale 600 Gramm Frischkäse, Doppelrahmstufe (Philadelphia) 300 Gramm Joghurt 2 Blätter Gelatine 80 Gramm Zucker 2 Pkt. Zitronengötterspeise Zubereitung TEIGBODEN: Löffelbiskuits in einem Gefrierbeutel fein zerbröseln. Das macht man mit einem Nudelholz oder Baseballschläger (Ja, ja, auch ich bin […]

Bernd’s mörder Schoko-Mandelkuchen (fast) ohne Mehl

Bernd’s mörder  Schoko-Mandelkuchen (fast) ohne Mehl Man nehme: 200 g gute Zartbitterschokolade 200 g weiche Butter 200 g Zucker 200 g gemahlene Mandeln 2 geh. EL Griess 1 Pkt. bzw. 1 geh. EL Vanillezucker 1 Vanillestange 1/2 TL Zimt 1 Prise gemahlene Nelken 4 TL Rosenwasser 4-5 Tropfen Rumaroma oder besser 3 gehäufte (!!) EL […]

Indischer Herrenkuchen

Ich hab’s ja kulinarisch gern mit den Indern, wird mir nachgesagt. Nach meinen “Outskirts of Bombay” werde ich mich an einem “Indischen Herrenkuchen” versuchen. Habe mir ‘mal zwei Rezepte aus dem Internet ‘rausgesucht, die als Basis für eigene Versuche herhalten sollen. Ich will auf jeden Fall kandierte Quittenstückchen mit einbauen, die ich in einem türkischen […]

Far Breton

Seit einigen Tagen geht mir die Bretagne nicht aus dem Kopf. Wilde und rauhe Felsküsten, geschützte Strände, Seetang, Muscheln, Hummer, Menschen geprägt vom Meer mit einer eigenen keltischen Sprache, Zeugen früherer Kulturen und eine ursprüngliche Küche mit den Produkten aus der Region. Wir haben in der Bretagne in Camaret-sur-Mer einige Male Urlaub gemacht und haben das […]